Jubiläums-Faschingszug in Bad Aibling

Zum 50-jährigen Jubiläum der Faschingsgilde Bad Aibling waren wieder tausende Besucher in die Kurstadt gekommen. Die "Edelweißer"  Trachtler waren auch heuer wieder voll aktiv und verkauften Zeichen, bauten den schon traditionellen Grillfleischsemmelsstand auf und waren natürlich wieder mit einer Fußgruppe beim Zug selber dabei.

sIMG 1449

Nachdem auch heuer wieder mit Xaverl und die Magdalena Mitglieder der Aktiven Gruppe das Prinzenpaar stellten, und das früher immer wieder mal der Fall war, kam die Idee auf, den Verein als "Tollitäten-Schmiede Edelweiß" darzustellen. Eine Ahnengalerie - Kinder, welche die früheren Prinzessinen und Prinzen des Vereins darstellten - wurden mit Sänften durch die Straßen getragen. Auch ein Prinz hoch zu Roß mitsamt Kutsche und weitere Tollitäten zu Fuß markierten den Troß. Sogar eine Veteranen-Gruppe wollte sich das nicht entgehen lassen, legten sich in Schale und feierten ausgelassen mit.

Angeführt wurde der Zug durch die Dreder Musi, die geschlossen als Prinzengarde der gleich darauffolgenden "Edelweißer-Gilde" auftrat. Erwähnenswert ist auch noch der "mobile Wolfsjäger" von Xav, Sepp und Renate, und viele weitere Mitglieder waren in den verschiedensten Gruppen aktiv.

Die Stimmung war so gut, dass wir schon vor 16:00 Uhr mit Grillfleischsemmeln ausverkauft waren, trotz einsetzendem Regen am Nachmittag. Bis zum Dunkelwerden wurde ausgiebig gefeiert und am Schluß halfen alle zusammen, so daß wir um 20:00 Uhr alles wieder weggeräumt hatten. Einen Dank an die Faschingsgilde Bad Aibling, daß sie das alle 2 Jahre organisieren und an alle Helfer des Vereins fürs Mitarbeiten.

Text und Bilder: FH